Logo Radio Basilisk

Radio Basilisk

DIE BESCHTE HITS

Top informiert über Ihre Region

Wir verschaffen Ihnen Montag bis Freitag ab 12.00 Uhr den Überblick über die aktuellen Top-Themen der Region. Von Basel bis Liestal, vom Fricktal bis zum Schwarzbubenland – unser Team berichtet kompakt und kompetent über Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Sport. Wir informieren über die Ereignisse und Talk Abouts von hier – bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden.

Boom bei Jugendherbergen und Hostels

Die Buchungszahlen zeigen: Den Schweizer Jugendherbergen, Hostels und Campingplätzen steht ein erfolgreicher Sommer bevor. Auch die Betriebe in der Region sind zufrieden mit dem Geschäft und zum Teil schon am Anschlag.

SVP-Aktion soll gestört werden

Am Samstag organisiert die SVP unter dem Slogan «SVP bi de Lüt» ein Treffen mit nationalen Politikerinnen und Politikern. Eine links-autonome Gruppe ruft nun zu einer Demonstration unter dem Motto «d Lüt gege d SVP» auf. Nino Russano, Präsident der Basler Juso, erklärt, warum er diese Demonstration gut findet.

Cybercrime – Bevölkerung soll aufgeklärt werden

Kriminalität im Internet nimmt schweizweit zu. Im Baselbiet haben sich die Fälle von Cybercrime in den letzten zwei Jahren fast verdoppelt. Darum wollen die Behörden die Bevölkerung sensibilisieren.

Keine Masken mehr in Altersheimen und Spitälern

Seit Mittwoch gibt es im Baselbiet keine Corona-Massnahmen mehr. In den Alters- und Pflegeheimen und in den Spitälern muss keine Maske mehr getragen werden und die Testpflicht entfällt. Die Seniorinnen und Senioren freut es. Doch gewisse Massnahmen werden die einzelnen Institutionen wohl weiterführen.

Zum Nachhören

Kuriose Beschwerde bei der Ombudsstelle

Auf dem Messeplatz wird eine Frau mit Handschellen abgeführt. Der Grund ist eine unbezahlte Busse. Doch dann stellt sich heraus: Die Polizei hat sie mit einer gleichnamigen Frau verwechselt. Die Ombudsstelle hat den Fall dank einer Beschwerde aufgedeckt.

Keine Masken mehr in Altersheimen und Spitälern

Seit Mittwoch gibt es im Baselbiet keine Corona-Massnahmen mehr. In den Alters- und Pflegeheimen und in den Spitälern muss keine Maske mehr getragen werden und die Testpflicht entfällt. Die Seniorinnen und Senioren freut es. Doch gewisse Massnahmen werden die einzelnen Institutionen wohl weiterführen.

Gastro-Branche sucht nach Fachkräften

In den Restaurants fehlt ausgebildetes Personal. Viele ukrainische Flüchtlinge suchen zwar Arbeit, haben aber keine Ausbildung in der Gastronomie gemacht. Deshalb sind sie zwar eine Unterstützung für die Branche, aber keine Lösung für den Personal-Mangel.

Pro und Contra zum Filmgesetz

Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon sollen in Zukunft in Schweizer Filme investieren. Über diese Änderung des Filmgesetzes stimmen wir am 15. Mai ab. 

Berufsabschluss für Erwachsene

Nicht nur Jugendliche, sondern auch Erwachsene können eine Berufslehre absolvieren. In den beiden Basel gibt es spezielle Angebote für unausgebildete Erwachsene, die einen Berufsabschluss nachholen möchten. 

Basler Tourismus erholt sich

Es kommen wieder mehr Touristinnen und Touristen nach Basel. Bei AmaWaterways, einem Basler Anbieter von Fluss-Kreuzfahrten, läuft das Geschäft gut und die Gäste sind in bester Stimmung. Von diesem Tourismus-Aufschwung profitieren auch andere Unternehmen.

Vandalismus an Demo zum 1. Mai

1'500 Menschen haben am 1. Mai demonstriert. Darunter waren auch Chaoten, die verschiedene Geschäfte besprayt und Scheiben kaputt gemacht haben. Bei den Inhaberinnen und Inhabern der Geschäfte löst das Unverständnis aus.

Federer zurück in Basel

Roger Federer gibt sein Comeback im Herbst. Neben dem Laver Cup spielt der Baselbieter auch an seinem Heimturnier (22. - 30.10.22) in Basel. Die Vorfreude nach der Corona-Pause ist gross. 

Grosser Rat gegen Verkleinerung Regierungsrat

Der Basler Grosse Rat hält nichts von einer Verkleinerung des Regierungsrates von sieben auf fünf Mitglieder. Nach einer emotionalen Debatte empfiehlt das Basler Parlament die Volksinitiative zur Ablehnung

Weniger Geld für Sozialhilfebezüger?

Die Sozialhilfe ist ein politischer Dauerbrenner. Nun entscheidet Mitte Mai das Baselbieter Stimmvolk über einen Abzug für jene Personen, welche länger als zwei Jahre von der Sozialhilfe leben.

Hauptsponsor zieht sich zurück

Den Organisatoren der Tour-de-Suisse-Etappe in Aesch fehlen bis zu 12'000 Franken. Grund ist der Rückzug eines Hauptsponsors. Trotz der knapperen Mittel sei der Halt in Aesch nicht gefährdet. Kleinere Sponsoren konnten bereits gewonnen werden.

BS: Letzte Vorbereitungen für Badi-Saison

Als erstes Basler Gartenbad öffnet das St. Jakob am Samstag, 23. April bereits sein beheiztes Sportbad. Die letzten Vorbereitungen in den anderen Gartenbädern von Basel-Stadt laufen auf Hochtouren. Beim kulinarischen Angebot gibt es unterdessen Veränderungen.

Wer wird Gemeinderat in Riehen?

Sie haben einen Altersunterschied von fast 30 Jahren, wollen aber beide das Gleiche: den letzten Sitz im Riehener Gemeinderat. Am Sonntag hat Riehen die Wahl zwischen Patrick Huber (Mitte) und Daniele Agnolazza (EVP). 

Werden Demos in Basel eingeschränkt?

2021 haben 275 Demonstrationen im Kanton Basel-Stadt stattgefunden. Zu viel, findet die Basler SVP. Sie fordert mit einem Vorstoss, dass die Bewilligungspraxis für Demos angepasst wird. An Samstagen sollen Demonstrationen während einer gewissen Zeit in der Innenstadt verboten sein. 

Schwierige Zeiten für Autohändler

Im ersten Quartal des Jahres wurden in der Schweiz so wenige Autos immatrikuliert, wie seit 15 Jahren nicht. Das zeigen die Zahlen des Bundesamts für Statistik. Auch Autohändler in der Region leiden derzeit und verkaufen weniger Fahrzeuge. Wegen der Pandemie und dem Ukraine-Kriegs kommt es zu Lieferängpässen.

Benzin-Preise belasten die Taxi-Branche

Die Preise für Benzin sind wegen des Krieges in der Ukraine hoch. Das spüren auch die Taxi-Unternehmen in der Region. Doch die Preise für die Fahrgäste erhöhen, das ist nicht so einfach. 

Cortège oder kein Cortège – Cliquen sind sich uneinig

Endlich fand wieder eine Fasnacht statt. Erstmals seit Jahren fand sie dieses Jahr aber ohne Cortège statt. Einige Fasnächtlerinnen und Fasnächtler fanden das ganz gut. Doch die Cliquen sind sich uneinig, ob es einen Cortège auch in Zukunft braucht oder nicht.

Geschäfte spüren Liefer-Engpässe

Stahl, Aluminium oder Holz – derzeit haben diverse Branchen Liefer-Engpässe. Das merken auch die Geschäfte und Händler hier in der Region. Wer ein Velo kaufen will, wartet teils wochenlang. Wer ein neues Fenster braucht, zahlt mehr.

Pläne für Zentrum in Birsfelden wieder aktuell

Die Birsfelder Bevölkerung hat die Pläne für einen neuen Ortskern am 27. März abgelehnt – mit zehn Stimmen Unterschied. Jetzt möchte der Gemeinderat das Projekt aber nochmals überarbeiten. 

Coronaregeln ennet der Grenze

Ab dem 1. April fallen die Masken in der ganzen Schweiz auch im öffentlichen Verkehr und Gesundheitseinrichtungen. In Deutschland sieht dies für den Moment noch ganz anders aus.

Ab April: Neue Gesetze für E-Bikes

Ab dem 1. April 2022 müssen alle E-Bikes mit einem Tagfahrlicht ausgestattet sein. Ausserdem müssen alle schnellen E-Bikes mit einem Tacho aus- und bis in fünf Jahren nachgerüstet werden. 

Sprachkurse für Flüchtlinge aus der Ukraine

Täglich erreichen neue ukrainische Flüchtende die Schweiz. Zahlreiche Ukrainerinnen und Ukrainer möchten jetzt in einem Kurs unsere Sprache lernen. 

Weniger Unfälle, aber mehr Verletzte

Die Basler Unfallstatistik verzeichnet für das letzte Jahr eine leichte Abnahme der Verkehrsunfälle. Besonders stark, nämlich um 20 auf 103 zurückgegangen sei die Anzahl der Unfälle mit Velos, während bei den E-Bikes wiederum eine Zunahme um 10 auf 40 Unfälle registriert wurden.

Basler Regierung will Steuern senken

Wer im Kanton Basel-Stadt wohnt, soll ab der Steuerperiode 2023 weniger Steuern zahlen müssen. Die Basler Regierung hat ein entsprechendes Entlastungspaket in der Höhe von 92 Millionen Franken jährlich geschnürt.

Tourismus-Direktor Egloff zieht persönliche Bilanz

Nachdem Daniel Egloff fast sein halbes Leben Lang für Basel Tourismus gearbeitet hat, verlässt er Ende Monat das Unternehmen. Basilisk blickt in einem persönlichen Gespräch mit dem Zürcher auf die letzten 21 Jahre in Basel zurück.

Regierung will Vermögensteuern senken

Der Kanton Baselland will sich mit einer Senkung der Vermögenssteuertarife im nationalen Steuerwettbewerb der Kantone besser positionieren. Damit will die Regierung die gleichzeitige Steuererhöhung bei Wertschriften kompensieren.

Öffnung der Familiengarten-Areal

Der Grosser Rat debattiert über eine Öffnung der Freizeitgarten-Areale. Bei den betroffenen Personen wurde die Idee einer Öffnung aber offenbar falsch verstanden. 

Velo-Vignette

Velofahren in der Schweiz soll bald etwas kosten. Dies fordern Politikerinnen und Politiker aus dem bürgerlichen Lager. Mit einer Velo-Vignette für 20.- soll in Zukunft die Infrastruktur direkt gezahlt werden.

Hilfe für die Ukraine aus der Region

Der Krieg in der Ukraine macht auch in der Region Basel betroffen. Zahlreiche Unternehmer unterstützen verschiedene Hilfs-Aktionen für die betroffene Bevölkerung im Krisengebiet. Basilisk zeigt drei Beispiele auf. 

Basel-Stadt mit hohem Überschuss

Der Kanton Basel-Stadt schliesst die Rechnung 2021 mit einem Überschuss von 215 Millionen Franken ab - 80 Millionen höher als budgetiert. Im vergangenen Jahr blieben die Steuererträge trotz Corona-Pandemie in etwa gleich.

Grosser Rat weist Sanierungsprojekt für Kunsti zurück

Der Basler Grosse Rat hat das von der Regierung vorgelegte Sanierungsprojekt für die Kunsteisbahn Margarethen einstimmig zurückgewiesen. Mit der Überweisung einer Motion hat er darüber hinaus die Weichen für ein grundsätzlich neues Konzept für den Eissport gestellt.

Auswirkungen hohe Benzinpreise auf die Spesen

Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Aussendienst sind in ihrem Arbeitsalltag auf ihr Auto angewiesen. Wir sprechen über die Auswirkungen der Rekordpreise beim Benzin und die Auswirkungen bei der Spesenentschädigung.

Es wird deutlich mehr getestet

Übers Wochenende wurden in der Region wieder deutlich mehr Coronatests durchgeführt. Bis zu vier Stunden Wartezeit waren es im Testzentrum vom Unispital Basel.

Hohe Treibstoffpreise

Der hohe Erdölpreis verteuert das Autofahren. Der Durchschnittspreis für einen Liter Benzin lag am 10. März bei 2 Franken 23. Wie entwickeln sich die Preise?

EHC Basel spielt um den Aufstieg

Die Eishockey-Spieler des EHC Basel wollen in die Swiss League, die zweithöchste Liga. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Basler in den Playoff-Halbfinals mindestens drei Mal den HCV Martigny besiegen. Das Team sei heiss auf die erste Partie in der St. Jakob-Arena am Freitagabend, erzählt EHC Basel-Sporchef Olivier Schäublin.

Forderung nach mehr Platz für Wohnmobile

Mehr Platz für Wohnmobile in Basel gefordert. Eine Gruppe aus Basel hat eine entsprechende Petition aufgesetzt und setzt sich für mehr Stellplätze ein. Bei Basel Tourismus kommt die Idee nicht nur gut an. 

Im Baselbiet war das erste Fasnachtswochenende ein Erfolg

Nach zwei Jahren Zwangspause endlich wieder Fasnacht: Viele Menschen haben am vergangenen Wochenende im Baselbiet das bunte und laute Treiben der Fasnächtlerinnen und Fasnächtler genossen. Die Aktiven schwärmen von den schönen Momenten.

Angriff auf die Ukraine

Russland greift die Ukraine aus verschiedenen Richtungen an und attackiert militärische Infrastruktur und verschiedene Zentren. Eine Ukrainerin in Basel erzählt, wie sie die Situation in ihrer Heimat erlebt. 

Drämmli zum Morgestraich

Die Basler Regierung hat für frühe Tramfahrten zum Morgestraich am 7. März grünes Licht erteilt. Für die übrigen Fasnachtstage kann die BLT Sonderfahrten anbieten, die BVB können auf die Lockerungen der Massnahmen nicht mehr reagieren. 

Kampf um Parkplätze in Liestal

Liestal schafft die Gratisparkplätze ab. Das Gewerbe wehrt sich jetzt mit einer Unterschriftensammlung. 

Lockerungen der Massnahmen

Was die Lockerungen der Massnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus für die Basler Fasnacht bedeuten. Trotz den Lockerungen soll es keine Extra-Fahrten oder Cortège-Nachmittage geben. 

Neues Verkehrsregime in Basel

Der Basler Grosse Rat hat den Regierungsrat damit beauftragt, ein Konzept für die Einführung von Tempo 30 in Basel zu erarbeiten. Das linke Lager setzte sich zusammen mit der GLP gegen die bürgerliche Fraktionen durch. 

Tunnel zwischen Allschwil und Basel

Der Baselbieter Landrat hat die Projektierung der Zufahrtsstrasse ins Bachgraben-Gebiet beschlossen. Die Freude in Allschwil ist gross. 

Sanierung Rheinufer

Das Rheinufer im Kleinbasel soll einen besseren Schutz vor Hochwasser bekommen. Der Abschnitt zwischen der Wettsteinbrücke und der Mittleren Brücke soll in den nächsten Jahren komplett saniert werden. Anwohner und der Umweltschutzverband WWF sagen, was sie von der Sanierung erwarten.

Lieferanten zuversichtlich für die Fasnacht

Wie gross fällt die Fasnacht im März 2022 aus? Die Lieferanten sind zuversichtlich, dass sie Bier, Fleisch und Chäskiechli liefern können. 

Initiative der Grünen will verbindliche Klimaziele

Die Forderung der Grünen ist nicht extrem, trotzdem dürfte es die Initiative am 13. Februar schwer haben. Die Bürgerlichen im Baselbiet sind dagegen, wie sie im Basilisk Info betonen.

Psychisch kranke Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche sind am Limit, die Eltern oft verzweifelt, die Therapeutinnen gefordert. Umfragen zeigen, wie die Pandemie die Jugendpsychiatrie überfordert. Auch in der Region Basilisk ist die Psychiatrie besonders gefragt.

Pferdesport im Trend

Pferdesport ist in der Region Basel besonders gefragt. Zahlreiche Reitstunden sind zum Start in das neue Jahr ausgebucht. Auch ältere Leute haben seit der Corona-Pandemie dieses Hobby für sich entdeckt.  

Wieder ein schlechtes Jahr für den EuroAirport

Im 2021 sind wieder mehr Passagiere über den EuroAirport geflogen. Allerdings sind die Zahlen noch immer 60% schwächer als vor Corona. Für das neue Jahr hat sich der EuroAirport vorgenommen, die Lärmbelastung zu senken.

Kein Rahmenabkommen = weniger Geld für Basler Forschende

Düstere Wolken über dem Forschungsstandort Basel: Wegen des gescheiterten Rahmenabkommens zwischen der Schweiz und der EU kann die Universität Basel am europäischen Forschungsprogramm Horizon nicht weiter teilnehmen. Dies bedeutet weniger Geld und Anerkennung für Forschende.

Was tun, wenn die Eschen sterben?

In den Wäldern der Region leiden Eschen unter einem starken Pilzbefall. Die kranken Bäume können zur Gefahr für Spaziergängerinnen und Spaziergänger im Wald werden. Aus diesem Grund werden im Allschwiler Wald 200 bis 500 Eschen gefällt. 

Neue Mobilitätsstrategie für Basel-Stadt

Die Basler Regierung hat heute ihre Ideen für einen umweltfreundlichen Verkehr bis 2050 vorgestellt. Basel-Stadt setzt hier den Schwerpunkt auf Car-Sharing. 

Angespannte Situation an den Schulen

Aktuell sei die Situation in den Intensivpflegestationen der Basler Spitäler angespannt, aber nicht überlastet, sagt der Basler Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger. Dies, obwohl auch Basel-Stadt momentan so viele Neuinfektionen verzeichne wie noch nie seit Ausbruch der Pandemie. Hier erklärt der Kanton, wie sich die Lage an den Schulen präsentiert. 

Heisses Wasser gesucht

Seit Mittwoch wird der Untergrund in Riehen nach Heisswasservorkommen abgesucht, die für eine klimafreundliche Wärmeversorgung genutzt werden könnten. Der Energieverbund Riehen erklärt, warum es bei diesem Geothermie-Projekt zu keinen Erdbeben wie vor 15 Jahren kommen kann.

Freie Fahrt beim Schänzlitunnel

«Die siebenjährige Plage zu St. Jakob.» So wurde im 2014 über die Grossbaustelle beim Schänzlitunnel in Muttenz berichtet. Unterdessen ist das Bauprojekt abgeschlossen und die zuständigen Behörden sind zufrieden.

Durchzogene Bilanz der Blaggeddeverkäufer

«Bassts no?» heisst das Motto der Basler Fasnacht 2022. Doch die Blaggedde von Kurt Walter kommt im Strassenverkauf noch nicht so gut weg, wie eine Umfrage von Basilisk zeigt. Die Unsicherheit der Durchführung sei bei vielen Leuten noch gross. 

Basel-Stadt kauft Wohnareal im Kleinbasel

Der Kanton Basel-Stadt erwirbt das 22'750 Quadratmeter grosse Wohnareal Clara im Kleinbasel.  Die Freude ist gross - auch in der Politik. Hier gibt es bereits Ideen - aber auch  Forderungen betreffend des neuen Areals.