Logo Radio Basilisk

Musik nonstop

Radio Basilisk

Top informiert über Ihre Region

Wir verschaffen Ihnen Montag bis Freitag ab 12.00 Uhr den Überblick über die aktuellen Top-Themen der Region. Von Basel bis Liestal, vom Fricktal bis zum Schwarzbubenland – unser Team berichtet kompakt und kompetent über Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Sport. Wir informieren über die Ereignisse und Talk Abouts von hier – bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden.

Basilisk-Info

Schwimmvereine fordern mehr Platz

Das Hallenbad Rialto beim Birsigviadukt muss in den nächsten Jahren komplett saniert werden. Die Arbeiten beginnen jetzt aber erst zwei Jahre später. Die Schwimmvereine fordern mit Wasserflächen. 

Neues Forschungszentrum in Basel

Der Pharmakonzern Roche hat den Grundstein für ein neues Forschungszentrum in Basel gelegt. Damit gibt der Konzern den Startschuss für den Bau von vier neuen Gebäuden, die ab Ende 2023 1'800 Forscherinnen und Forschern Platz bieten sollen.

Zu sehen: Das Basler Münster an einem sonnigen Tag

Mehr Touristen dank BaselCard

In Basel gibt es immer mehr Leute, die vor dem Münster oder dem Rathaus stehen und Fotos machen. Im letzten Jahr gab es einen neuen Touristen-Rekord. Noch nie haben so viele Gäste in Basel übernachtet wie im 2019. Mit ein Grund für das grosse Wachstum der Tourismus-Branche ist die BaselCard. 

Blick in die Fasnachtshalle im Kleinbasel

Besuch in der Fasnachtshalle

Die Messehalle im Kleinbasel ist in diesen Tagen ein grosses Atelier für Cliquenkünstler. Nico Stauffer war bei den Vorbereitungen der Fasnächtler dabei. 

Schulfasnacht und der öffentliche Verkehr

An diesem Donnerstag findet zum dritten Mal die Basler Schulfasnacht in der Innenstadt statt. Es werden über 10'000 Teilnehmer in der Stadt erwartet. Eine grosse Herausforderung ist die Schulfasnacht auch für den öffentlichen Verkehr. 

Weitere Beiträge zum Nachhören

FC Basel nach Zypern abgeflogen

Der FC Basel spielt am Donnerstagabend gegen Apoel Nikosia im GPS-Stadion in Zypern. Dieses Fussballstadion weckt bei einigen FCB-Spielern schlechte Erinnerungen, weiss FCB-Reporter Stefan Plattner.

Zbinden stärkt Trainer Koller den Rücken

FCB-Sportchef Ruedi Zbinden will die erneute Niederlage nicht dramatisieren. Er vertraut Trainer Marcel Koller und verweist auf die gute Entwicklung der letzten eineinhalb Jahren. Ruedi Zbinden ortet die Probleme vielmehr beim jungen FCB-Kader.

Bell zufrieden mit dem Geschäftsjahr

Der Basler Fleischverarbeiter Bell schneidet 2019 schlechter ab als im Jahr 2018. Die Bell Food Group weist für das Jahr 2019 einen Umsatz von 4,1 Milliarden Franken aus. «Das Potenzial Gruppe ist sehr gross», sagt CEO Lorenz Wyss. 

Blindenheim Basel plant neues Zentrum

Die Stiftung Blindenheim Basel plant ein neues Zentrum im Herzen von Basel. Am heutigen Standort am Kohlenberg soll ein Ersatzneubau entstehen. Der Bau soll Anfang 2024 fertiggestellt sein und wird rund 40 Millionen Franken kosten. 

Reaktionen Leistungslohn für Baselbieter Lehrer

Der Kanton Baselland und die Standesverbände der Lehrerschaft sowie die Schulleitungen haben sich auf Eckwerte zur Umsetzung des umstrittenen Leistungslohnsystems für Lehrerinnen und Lehrer geeinigt. Laut Roger von Wartburg, Präsident des Lehrerinnen- und Lehrervereins Baselland, ist die vorliegende Lösung "pragmatisch". 

Leistungslohn für Baselbieter Lehrer

Der Kanton Baselland und die Standesverbände der Lehrerschaft sowie die Schulleitungen haben sich auf Eckwerte zur Umsetzung des umstrittenen Leistungslohnsystems für Lehrerinnen und Lehrer geeinigt. Gemeinsam sollen aufgrund einer dreistufigen Bewertungsskala nun konkrete Umsetzungsmodelle entwickelt werden.

Mieterverband fordert günstigen Wohnraum

Der Zuspruch im Kanton Basel-Stadt bei der Abstimmung für günstigen Wohnraum in der Schweiz sei ein klares Zeichen, dass das Problem teurer Wohnungen gross sei, sagt der Basler Mieterverband.

Der Gewerbeverband nach den Abstimmungen

Der Basler Gewerbeverband hat im Moment nichts zu feiern. Die beiden Verkehrsinitiativen hatten beim Basler Stimmvolk keine Chance. Wieder einmal gehörte der Basler Gewerbeverband zu den Verlierern. Jetzt müssen die Verantwortlichen über die Bücher, fordern die bürgerlichen Parteien. Mit Initiativen zum Verkehr könne man in Basel aktuell nicht gewinnen. 

Basel-Stadt verbannt den umweltschädlichen Verkehr

Auf dem Strassennetz von Basel sollen ab 2050 nur noch umweltfreundliche oder geteilt genutzte Autos verkehren. In Basel-Stadt wurde ein entsprechender Gegenvorschlag zur autofreundlichen Verkehrsinitiative des Gewerbeverbands angenommen.