Logo Radio Basilisk

Radio Basilisk

Do höre Sie's

Unsere Zolli-Kennerin

Zolli-Geschichten bei Basilisk

Jeden Donnerstag, um 14.15 (Wiederholung am Samstag, um 10.45), wollen wir Ihre Begeisterung für das Leben der Zolli-Tiere und deren Besonderheiten im ältesten Zoo der Schweiz wecken. Aimee Baumgartner schaut hinter die Kulissen des Basler Zollis und berichtet sowohl über seltene Arten und aussergewöhnliche Verhaltensweisen als auch über die Arbeit der Tierpfleger und Kuratoren. Und wenn Sie dann so richtig neugierig werden und auch noch wissen wollen, was es mit den Zolligumpern auf sich hat: Willkommen im Basilisk-Zolli-Egge.

Zum Nachhören

Nutrias sind keine Biber

Nutrias sehen ähnlich aus wie Biber, sind aber keine. Im Zolli-Egge hören Sie die wichtigsten Unterschiede.

Menschenaffen vermissen Besucher

Der Basler Zolli ist aktuell wegen des Corona-Virus geschlossen. Das merken auch die Tiere. Besonders den Menschenaffen fehlen die Besucher. 

Lange Schwänze der Antennenrochen

Wegen dem Giftstachel an der Spitze des langen Schwanzes der Antennenrochen müssen die Mitarbeiter besonders gut aufpassen im Umgang mit den Tieren.

Jagd bei den Erdmännchen

Mit ihren 30 Zentimeter Körpergrösse und weniger als einem Kilo Gewicht gehören die Erdmännchen zu den kleinsten Raubtieren. Häufig passiert es jedoch, dass Erdmännchen fälschlicherweise für Nager gehalten werden.