Logo Radio Basilisk

Musik nonstop

Radio Basilisk

Das Basilisk-Wochenthema für jeden Tag

Es gibt Themen, die näher beleuchtet gehören. Basilisk richtet den Fokus auf Top-Themen der Region und gibt diesen um 11.45 eine Plattform. Da wird mal der Blick hinter die Kulissen eines Kunstbetriebs geworfen oder die Wahrheit über eine Legende aufgedeckt. Und auch spannende Events und Regio-Ereignisse werden von uns unter die Lupe genommen. Bleiben Sie also dran am Thema und erfahren im Basilisk Fokus jeden Tag mehr.

Fokus Kinder suchtkranker Eltern

In der Schweiz wachsen rund 100’000 Kinder mit Eltern auf, die unter Alkoholsucht leiden. Im Basilisk-Fokus beleuchten wir in der Aktionswoche für Kinder suchtkranker Eltern dieses Tabu-Thema, geben den Kindern eine Stimme und machen die Situation und die Bedürfnisse dieser Kinder hörbar – damit sie gesund aufwachsen können.

Logo Aktionswoche für Kinder von suchtkranken Eltern

Weitere Informationen und Erfahrungsberichte finden Sie auf der Homepage der Aktionswoche.

Zum Nachhören

Den Kindern eine Stimme geben

Suchtkranke Eltern sind eine Belastung für die Kinder - der Kanton Basel-Stadt unterstützt darum eine nationale Aktionswoche. Ziel der Kampagne ist es, den betroffenen Kindern eine Stimme zu geben, berichtet Kevin Vogel.

Der schwierige Alltag für Kinder

Wenn ein Elternteil alkoholabhängig ist, leidet die ganze Familie darunter: die betroffene Person, die Partner, sowie die Kinder. Für die Kinder bedeutet dies oftmals, dass das Familienklima angespannt, konfliktbeladen und unberechenbar ist. Angst, Scham, Schuldgefühlee, Unsicherheit und nicht zuletzt Isolation ist täglicher Begleiter. Kevin Vogel beleuchtet den schwierigen Alltage dieser Kinder.

Kinder ansprechen

Die Aktionswoche für Kinder von suchtkranken Eltern möchte ein Tabu brechen und auf die Bedürfnisse der betroffenen Kinder aufmerksam machen. Auf kindergerechten Internetseiten der Kampagne gibt es Informationen und Austauschmöglichkeiten mit anderen Betroffenen. Im Beitrag von Kevin Vogel erzählt ein Sucht-Experte, wie wichtig das Gespräch mit den Kindern ist.

Hilfe und Unterstützung von der KESB

Wenn das Mami oder der Papi jeden Tag Alkohol trinken muss, weil der Alltag sunscht nicht zu bewältigen ist, dann belastet das auch die Kinder. In diesem Fall helfen die Behörden: Die Basler Kinder- und Erwachsenen-Schutzbehörde KESB unterstützt solche Kinder, berichtet Matthias Steiger.

Help for Families

Mit den verschiedenen Angeboten unterstützt der Verein Help for Families Familien in Basel und der Region. Wenn Eltern an ihre Grenzen kommen und Kinder in ihrer Entwicklung gefährdet sind, hilft der Verein mit verschiedenen Lösungen, wie Reporter Stephan Gutknecht in seinem Beitrag erklärt.

Erfahrungsberichte


 

Fokus Reisetrends 2020

Von Nordamerika bis Lateinamerika, vom südlichen Afrika bis in die Südsee. Auch Kreuzfahrten sind in diesem Jahr begehrte Reisepläne. Reiseprofis von Knecht Reisen geben Auskunft.

Nordamerika

Einfach ins Flugzeug einsteigen und los geht's! Die Ferien wollen zuerst aber richtig geplant sein. Doch im Internet finden sich so viele verschiedene Destinationen und Angebote – da ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Hier helfen Reisebüros wie zum Beispiel Knecht Reisen. In der Filiale in Gelterkinden können Sie Ihre Traumreise nach Nordamerika buchen.

 

Südafrika

Im Basler Zolli waren Sie bestimmt schon unzählige Male. Einen echten Löwen aus Fleisch und Blut zu sehen - das ist schon ein grossartiges Erlebnis. Doch stellen Sie sich vor, weit und breit wäre kein Gitter, das Sie von diesem majestätischen Tier trennt. Der Löwe würde ganz frei herumlaufen. Das wäre ein noch schöneres Erlebnis. Eine solch unvergessliche Erfahrung können Sie zum Beispiel in Südafrika machen. 

 

Südsee

Statt am frühen Morgen um 6 Uhr  wegen eines lärmenden Weckers zu erwachen, werden Sie um 10 Uhr von einem angenehmen Wellenrauschen geweckt. Und wenn Sie aus dem Fenster schauen, sehen Sie einen fast weissen Sandstrand und glasklares, türkis-blaues Wasser. Auf vielen kleinen Inseln in der Südsee können Sie in ihren Ferien genau das erleben,

Lateinamerika

Hier hatten Spanien und Portugal vor ein paar hunder Jahren ihre Kolonien: Lateinamerika. Spanisch und Portugiesisch sind deshalb immer noch die beiden wichtigsten Sprachen in Lateinamerika. Es gibt aber noch über 900 andere Sprachen auf diesem wunderschönen Kontinent, da dort beispielsweise viele indigene Völker leben. Viele verschiedene Kulturen sin eng nebeneinander. 

Kreuzfahrt

Am Abend den Sonnenuntergang in Marseille geniessen, danach schlafen gehen und am nächsten Morgen an der Küste von Barcelona aufwachen und die Morgenstimmung der Stadt mit einem ersten Kaffee geniessen. Das ist auf einem Kreuzfahrt-Schiff möglich. Eine solche Kreuzfahrt kann unter anderem beim Reisebüro KnechtReisen in Basel gebucht werden. Die Berater können dabei aus ihrem eigenen Erfahrungsschatz schöpfen.