Logo Radio Basilisk

Radio Basilisk

Do höre Sie's

Wirtschaft für alle

Jeden Freitagmittag bringen wir Ihnen die komplexe Wirtschaftswelt ein Stückchen näher. Wir liefern Hintergründe, Erklärungen und Analysen zu aktuellen Wirtschaftsthemen und beleuchten Unternehmen, Branchen und Märkte. Im Gespräch mit Spezialisten geht es um Wirtschaftstrends, Chancen und gängige Begriffe. Mit Basilisk Wirtschaft behalten Sie den Überblick.

Zum Nachhören

Auto

Der Autoverkauf in der Region läuft nicht wie gewünscht

In Amerika werden momentan so viele Autos wie schon lange nicht mehr verkauft. Grund dafür ist die Angst der Amerikaner, sich in den Öffentlichen Verkehrsmittel mit dem Coronavirus anzustecken. In der Schweiz und auch der Region Basel ist dies aber nicht der Fall. Wenn sich Personen einen Neuwagen leisten, dann oft nur weil sie gerne mit diesem die bevorstehenden Sommerferien in der Schweiz verbringen möchten. 

Die Region kauft jetzt Pflanzen und Laufschuhe

Die Leute in der Region gehen wieder in Läden auf Einkaufs-Tour. Nach der Wiedereröffnung der Läden gab es bei der Migros Basel etwa einen Run auf Planzen, Laufschuhen und weiteren Sport-Artikeln. Basilisk liefert eine Übersicht.

Gastronomie leidet weiterhin

Seit Montag sind die Massnahmen gegen das Coronavirus gelockert. Restaurants, Bars und Cafés  dürfen auch in der Region wieder öffnen. Dennoch hat es die Gastrobranche schwer, da bisher nur wenige Gäste kommen.

Home office

Wegen der Coronavirus-Pandemie arbeiten möglichst viele zu Hause. Für einige Unternehmen und Arbeitnehmer ist dies eine neue Erfahrung. Dies könnte in Zukunft unsere Arbeitswelt verändern.

Eventveranstalter in schwierigier Situation

Der Bundesrat het zwar einen Fahrplan zur Lockerung der Massnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus bekannt gegeben. Doch weiterhin ist unklar, ab wann Grossveranstaltungen wieder möglich sind. Dies ist auch für regionale Eventorganisatoren eine schwierige Situation voller Ungewissheit.

4'000 Franken für das Gewerbe

«Basel schafft(s) zämme» Die Gewerbestiftung Basel unterstützt leidende KMU in der Coronavirus-Krise. Kleinstbetriebe sollen dank dieser Initiative geretet werden können. Eine Unternehmerin erzählt über die Unterstützung. 

Neuartiges Coronavirus beeinflusst Börse

Das neuartige Coronavirus ist auch bei Unternehmen und Anlegern ein grosses Thema. Weltweit erleben die Börsen wegen der unsicheren Situation harte Zeiten.

Frauen in Führungspositionen

In vielem sind Frauen und Männer gleichgestellt. Wenn es aber um Führungspositionen geht, gibt es noch einiges auszugleichen. Der Kanton Basel-Stadt gilt als Vorzeige-Kanton, doch es braucht noch mehr.

Ski- und Snowboard-Vermietung

Alles fährt Ski! Oder doch nicht? In der Wintersaison 2020 werden wieder mehr Snowboards vermietet. 

Boom Spielzeughandel Basel

Detailhändler haben im letzten Jahr in der Schweiz Spielzeug im Wert von 465 Millionen Franken verkauft. Damit ist der Spielwarenumsatz um 1,5 Prozent gewachsen. Besonders beliebt waren Spiele, Puzzles, Actionfiguren und Puppen. Auch in der Region Basel vermelden die Händler gute Verkaufszahlen. 

Parahotellerie im Wandel

Neben «normalen» Hotels gibt auch viele andere und kleinere Angebote um irgendwo zu übernachten. Air B'n'B, Bed&Breakfast, Campingplätze oder Jugendherbergen sind beliebt. Vor allem Angebote wo die Gäste in der Natur sind, kommen sehr gut an. Die Entwicklung der Parahotellerie hören Sie hier.

Bagatellgrenze

Nur wer für mehr als 50 Euro einkauft, der bekommt in Deutschland die Mehrwertsteuer wieder zurück. Die Leute haben Verständnis für die neue 50-Euro-Bagatellgrenze. Die Ladenbesitzer in Deutschland machen sich wegen der neuen Bagatellgrenze aber Sorgen. Es könnten wichtige Einnahmen wegfallen. 

Negativzinsen

Geld auf die Bank bringen und einen Zins dafür bekommen. So war es lange Gang und Gäbe. Heute bekommt der Sparer eigentlich keinen Zins mehr von der Bank. Schlimmer noch: Man muss bei der Bank meistens noch etwas darufzahlen. Negativzinsen werden uns auch im Jahr 2020 beschäftigen.

Weitere Rubriken