Uff e Mailänderli mit...

In der Adventszeit spricht Basilisk jeden Morgen mit Menschen, die in der Region Gutes, Gemeinnütziges und Unverzichtbares tun. Wir treffen einen Feuerwehrmann, einen Busfahrer oder auch einen Arzt im Spital und reden über Ihre Wünsche zu Weihnachten.
«Uff e Mailänderli» hören Sie jeden Morgen in der Basilisk Morgenshow.  

Das erste Mailänderli essen wir mit Florian Brack, Oberleutnant bei der Feuerwehr Liestal.

Am zweiten Tag unserer Serie sprachen wir mit Dieter Weber. Unter anderem ihm verdanken wir die regionalen Eier, welche wir für die Weihnachts-Gutzi verwenden. Dieter Weber ist Eier-Bauer aus Liestal und besitzt über 2'500 Hühner.

Im Treffpunkt Glaibasel können Menschen in schwierigen Lebenssituationen Weihnachten feiern. Es gibt neben einem Fondue Chinoise auch Geschenke für die Klienten.

Wir treffen auch die Baselbieter Polizei "uff e Mailänderli". Simone Werner sorgt dafür, dass wir sicher durch die Weihnachtszeit kommen.

Maureen Yorham arbeitet auf der Notfallstation im Unispital Basel als Pflegefachfrau. Sie legt während den Festtagen gleich mehrere Nachtschichten ein. Was sie sich zu Weihnachten wünscht, hören Sie im Audio.

Wir treffen "uff e Mailänderli" eine weitere wichtige Person, auf die wir nicht verzichten möchten. Bekin Krasnici arbeitet für die Firma Anton Saxer und entsorgt Müll.

Wir sind froh, dass sich die Pflegefachfrauen und -männer in den Altersheimen auch während der Festtage um unsere Liebsten im Altersheim kümmern. Kathrin Gall arbeitet im Alterszentrum Alban-Breite in Basel und sprach mit uns "uff e Mailänderli" über ihre Wünsche.