Neues Geld für die Schweiz 

Seit Mittwoch ist mit der Zehnernote die dritte Note der neuen Banknotenserie in Umlauf. Die neue Zehnernote ist wiederum in gelb gehalten, allerdings etwas kleiner als ihre Vorgängerin. Sie stellt das Organisationstalent der Schweiz ins Zentrum. Gestalterisches Hauptelement ist die Zeit. Auf der Vorderseite ist eine ausgestreckte Hand mit einem Dirigentenstab und ein Globus mit den Zeitzonen abgebildet. Auf der Rückseite sind ein Uhrwerk und ein Eisenbahntunnel zu sehen.

Die alten Noten zieht die Nationalbank kontinuierlich aus dem Verkehr. Denn 20 Jahre nach dem Rückruf einer Serie verlieren die Noten ihren Wert.

Innerhalb dieser Frist können sie zwar nicht mehr als Zahlungsmittel verwendet, jedoch bei der Schweizerischen Nationalbank umgetauscht werden, wie ein Sprecher der Nationalbank erklärt. 

Bereits seit einiger Zeit im Umlauf sind die Fünfzigernote und die Zwanzigernote. Als nächstes steht im kommenden Jahr die Ausgabe der Zweihunderter- und Tausendernote sowie schliesslich 2019 der auflagenstärksten Hunderternote an.