Stellenabbau bei Bayer

Der deutsche Pharmakonzern Bayer will weltweit jede zehnte Stelle streichen. Von diesem Stellenabbau könnte auch die Region Basel betroffen sein, wo 1200 Personen bei Bayer arbeiten. Schuld an diesen Veränderungen sind die Manager des deutschen Pharmakonzern. Bayer sei einfach zu schnell gewachsen. Diese Aussage bestätigt auch Elmar Sieber von der Basler Kantonalbank:

Jetzt muss der Pharmakonzern reagieren, damit man nicht plötzlich selber aufgekauft wird. In der Basilisk-Wirtschaft erklären wir Ihnen welche Auswirkungen dieser Stellenabbau für die Region Basel hat.