Tödlicher Unfall auf dem Rhein

Auf dem Rhein in Birsfelden ist es zu einem tödlichen Unfall zwischen einem Frachtschiff und einem Ruderboot gekommen. Eine 52-jährige Frau ist gestorben. Sie war Mitglied beim Basler Ruder-Club. Zusammen mit drei Kolleginnen war die Frau gestern Abend am trainieren. Die Betroffenheit beim Club ist gross. "Der Club steht unter Schock. Ein solcher Vorfall ist in den letzten 50 Jahren nicht passiert", erklärt Christoph Socin, Präsident des Basler Ruder-Clubs. Für ein Training in der Dunkelheit gibt es klare Vorschriften. Unter anderem muss eine Bewilligung vorhanden sein. Ob dies bei diesem Training der Fall war, sei noch unklar.
Die Baselbieter Polizei untersucht die Unfallursache. Klar ist, dass das Frachtschiff kurz nach 19.15 Uhr flussabwärts unterwegs gewesen sei, als es mit einem Ruderboot kollidierte, welches flussaufwärts fuhr. Drei Frauen, welche sich auf dem Ruderboot befanden, konnten sich selbständig ans Ufer retten. Sie wurden beim Unfall leicht verletzt. Die vierte Person, eine 52-jährige Frau, konnte infolge einer gross angelegten Suchaktion, nur noch tot geborgen werden.