Informatik-Blackout am Kantonsspital Baselland

Das Kantonsspital Baselland (KSBL) hat am frühen Freitagmorgen einen mehrstündigen Totalausfall seiner Informatik erlebt. Patienten seien nicht in Gefahr gewesen. Festgestellt wurde der IT-Blackout um 4.30 Uhr, wie das KSBL mitteilte. Dank der frühen Tageszeit hätten weder Notfälle abgewiesen noch Operationen abgesagt werden müssen. Das KSBL habe umgehend das Universitätsspital Basel (USB) informiert, das für allfällige Notfälle aus dem KSBL-Einzugsgebiet bereit gestanden wäre. Wir sprechen mit der Leitung der Notfallabteilung über die schwierige Situation heute Morgen. 

Die genaue Ursache des Informatik-Totalausfalls und Details müssen laut einer KSBL-Sprecherin noch abgeklärt werden.