Trinkwasser in Liestal wieder geniessbar

Das Trinkwasser in Liestal sowie in fünf weiteren Gemeinden nebenan ist wieder sauber und geniessbar. Die Behörden haben Entwarnung gegeben.

Der kantonale Krisenstab hat am Donnerstagnachmittag das Wasser "wieder ohne Einschränkungen zur Konsumation freigegeben". Am Montag hatte das Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (ALV) in den Proben keine Kolibakterien mehr gefunden. Danach waren am Mittwoch - nach dem Ende der Chlorierung - entnommene Proben abgewartet worden. Auch diese sind sauber.

Der Verdacht habe sich "sehr stark erhärtet", dass die Verschmutzung "auf Bautätigkeiten am Leitungsnetz in Liestal zurückzuführen" sei, hält der KKS fest. Das ALV attestiere jedenfalls der Stadt Liestal einen "jederzeit korrekten Betrieb der Trinkwasserversorgung sowie professionelle Abklärungen zur Identifikation der Ursache".