Privatspitäler werben weiter gegen die Spitalgruppe

Ein Spital ist kein Ort für einen politischen Abstimmungskampf. Dieser Meinung sind die Gesundheitsdirektionen von Basel-Stadt und Baselland. Die Privatspitäler sollen sich mit Werbung rund um die Abstimmung am 10. Februar zurückhalten. Dann entscheiden die beiden Basel, ob die öffentlichen Spitäler zusammengeschlossen werden sollen - zu einer Spitalgruppe. Trotz Mahnung wollen die Privaten nichts verändern. Dies bestätigt auch Stephan Bachmann, Präsident der Vereinigung der Basler Privatspitäler.

In den verschiedenen Spitälern wird weiterhin ein Flyer ausgelegt, worauf für ein NEIN zur Spitalgruppe geworben wird. Im Basilisk-Info hören Sie Stimmen und Meinungen.