Ärger über geplante Bachsanierung in Reigoldswil

In Reigoldswil will der Kanton für 20 Millionen Franken für die Renovierung der Hauptstrasse und des Bachs ausgeben. Der Gemeindepräsident Urs Casagrande freut sich sehr, dass es mit dem Projekt vorwärts geht.

Während sich der Gemeindepräsident freut, finden die Anwohner diesen Plan überhaupt nicht toll. Ihr Argument: Es hat sowieso nicht genügend Wasser, dass dieser Umbau sich lohnt. Sie hören die ganze Geschichte im Basilisk-Info.