Rücktritt Paul Hofer 

Die FDP Baselland braucht erneut eine neue Parteispitze: Präsident Paul Hofer tritt per sofort zurück - dies rund vier Monate vor den kantonalen Wahlen. Der Oberwiler war erst im August 2017 zum Präsidenten gewählt worden.

Als Grund für den Rücktritt nennt Hofer seine starke berufliche Belastung als Chef eines Start-up-Unternehmens, wie die FDP Baselland mitteilt. Er wolle zudem die Kantonalpartei unter "möglichst guten Voraussetzungen" ins Wahljahr 2019 schicken. Dies könne er selber jedoch nicht in dem Masse ermöglichen, wie er sich das für die Partei wünsche.

Interimistisch übernimmt Landrätin Saskia Schenker die Funktion der Kantonalpräsidentin, wie es weiter heisst. Zudem wählte die Parteileitung schon Ende November Gina Zehner zur Geschäftsführerin. Die 29-jährige Juristin übernehme per sofort die Verantwortung für alle operativen Aufgaben der Kantonalpartei.

Paul Hofer war am 17. August 2017 zum Präsidenten der FDP Baselland gewählt worden. Der 1947 geborene Oberwiler trat die Nachfolge von Christine Frey an. Sein Amt als Landrat will Hofer gemäss Mitteilung weiterführen. Die Gesamterneuerungswahlen für Regierung und Parlament finden im Kanton Basel-Landschaft am 31. März 2019 statt.

Die weiteren Schritte will die FDP Baselland in der "nächsten Zeit" festlegen, wie Schenker auf Anfrage sagte. Sie gehe davon aus, dass die Präsidiumswahlen erst nach den kantonalen Wahlen durchgeführt werden. Sie selber könne sich eine Kandidatur "vorstellen". Die Oberbaselbieterin Schenker ist seit Sommer 2017 in der Parteileitung. Seit Juli 2015 ist sie Landrätin.