Die WM bei Basilisk

Die schönste Nebensache wird bei Basilisk zur Hauptsache. In Russland findet die Fussballweltmeisterschaft statt. Mit dem Basilisk WM-Studio erfahren Sie alles zur Schweizer Nationalmannschaft. Wir bringen Ihnen Stimmung und Emotionen aus dem Schweizer Lager.  Zusätzlich hören Sie spannende Geschichten neben dem Fussballplatz.

Basilisk Sidestory: Immer wieder dieser Neymar

Anstatt mit seinen überdurchschnittlichen Fähigkeiten fällt Neymar an dieser WM vor allem mit seinen übertriebenen Geheule auf. Schon mehrere Male wälzte sich der Brasilianer über den Platz nachdem er von einem Gegenspieler angegangen wurde.

In der Basilisk Sidestory nimmt ihn der ehemalige französische Fussballer Eric Cantona aufs Korn.

Spieler und Trainer suchen nach dem Grund

Das WM-Abenteuer ist für die Schweizer Nationalmannschaft wieder einmal früher zu Ende als geplant. Das grosse Ziel sich für einen Viertelfinal an einem grossen Tunier zu qualifizieren wurde verfehlt. Irgendwie hat sich die Achtelfinal-Niederlage gegen Schweden während dem Tunier abgezeichnet.

Unser Basilisk WM-Reporter David Nadig sucht mit Trainer und Spieler nach einem Grund:

Der Tag danach

Wie? Einfach nur wie? Auch nach über zwölf Stunden fragen sich viele Schweizer Fans in der Basilisk Region immer noch: Wie konnte die Nati nur gegen Schweden ausscheiden?
Die Chancen auf einen WM-Viertelfinal waren wahrscheinlich no nie so gross wie an diesem 3. Juli 2018. Und trotzdem muss man sagen, dass die Nati in den letzten zwei Jahren nicht die Entwicklung gemacht hat, die man eigentlich erwartet hat.

Aus St. Petersburg unser Basilisk WM-Reporter David Nadig.

Unser Basilisk Public Viewing

Heute geht's gegen Schweden

Die Schweizer Nationalmannschaft spielt heute in St. Petersburg ihren Achtelfinal gegen Schweden. Unsere Nati ist aus sportlicher Sicht perfekt vorbereitet. Jetzt geht es für die Spieler noch darum richtig zu essen vor dem Spiel. Und wenn es ums Essen geht ist bei der Nati jede Mahlzeit genau durchgeplant.

Aus St. Petersburg, unser Basilisk WM-Reporter David Nadig:

Neymar nervt langsam aber sicher

Es war der Aufreger im Spiel Brasilien gegen Mexico, Neymar macht einmal mehr mit seinen schlechten Schauspielkünsten auf sich aufmerksam. 

Interview mit Michael Lang

Am 29. Juni wurde bekannt, dass FCB-Verteidiger nach Mönchengladbach zur Borussia wechseln wird. Unser WM-Reporter David Nadig hat ihn getroffen und mit ihm über den Wechsel in die deutsche Bundesliga geredet:

Wer spielt gegen Schweden im Sturm?

Haris Seferovic, Mario Gavranovic oder doch Josip Drmic? Einer dieser drei Stümer steht im Achtelfinal gegen Schweden im Angriff und soll gegen die starke schwedische Abwehr für Tore sorgen. Basilisk Reporter David Nadig hat sich mit allen unterhalten und spürt, dass trotz grossem Konkurrenzkampf jeder sich  für den anderen freuen würde, sollte dieser spielen.

Heute ist spielfreier Tag

Basilisk-WM-Reporter David Nadig nützt die Gelegenheit und besucht eines der vielen, neuen Restaurants, die in Russland in den letzten Jahren eröffnet wurden. Das Essen ist gut, der Service allerdings gewöhnungsbedürftig.

Belgien wird Gruppenerster

Das Spiel zwischen England und Belgien verkommt zum Grottenkick. Keiner der beiden möchte Gruppenerster werden und beide schicken darum ihre B-Elf auf das Spielfeld. Belgien schafft es dann doch und schiesst in der zweiten Halbzeit ein Tor. Für das Highlight sorgt aber nicht der Torschütze sondern Michy Batshuayi. Nach dem Tor schiesst der Stürmer den Ball an den Pfosten, dieser prallt mit voller Wucht zurück an seinen Kopf.

DIE SCHWEIZ IST IM ACHTELFINAL!

Es war ein Kampf und ein Krampf: Die Schweizer Nati schafft in einem chaotischen Spiel gegen Costa Rica ein 2:2 und zieht in die Achtelfinals ein.

Am Dienstag spielen die Schweizer gegen die Schweden. Die CH-Fans in Russland freuen sich auf die nächste Herausforderung. Nicht nur aus sportlicher Sicht!

Heute gilts ernst!

Heute Abend spielt die Schweiz in Nischni Nowgorod das dritte Gruppenspiel gegen Costa Rica. 

David Nadig stellt Ihnen das Stadion vor, in dem die Nati den Einzug in die Achtelfinals schaffen will.

Die Schweizer Fans sind zuversichtlich, dass es der Nati reicht. Die Schweiz braucht mindestens einen Punkt, um weiterzukommen.

Die Fans in Nischni drücken die Daumen und geniessen vor dem Spiel die Stadt.

Diego Maradona zeigt alles

Was ist nur los mit Fussball-Legende Diego Maradona? Beim Match Argentinien-Nigeria hat sich der kugelrunde Gaucho einmal mehr seltsam verhalten. Von einem Nickerchen bis zum gestreckten Mittelfinger war alles dabei.

Entscheidung in Gruppe C: Dänemark oder Australien

Frankreich ist bereits durch. Dänemark mit einem Bein im Achtelfinal. Und Australien hofft gegen Peru auf einen Exploit, um doch noch eine Runde weiterzukommen.
Bei einem Spiel in Canberra musste ein Spiel wegen eines Kängurus unterbrochen werden. Für fast eine halbe Stunde beschäftigte das Tier die Spielerinnen. Hoffentlich kommt es heute gegen Peru nicht zu einem solchen Zwischenfall. 

Vor dem letzten Gruppenspiel

Die Schweizer Nati spielt am Mittwoch in Nischni Nowgorod gegen Costa Rica.

Nischni was? WM-Reporter David Nadig stellt Ihnen den Spielort vor.

Fürs Spiel gegen Costa Rica sind die Nati-Spieler Xherdan Shaqiri, Granit Xhaka und Stephan Liechtsteiner zum Glück nicht gesperrt. Die FIFA hat die drei Spieler wegen dere Doppeladler-Geste zwar gebüsst, aber nicht gesperrt.

Flaschen leer...

Pfeifen in der Öffentlichkeit, Besteck am Boden und leere Flaschen bringen Pech, Unglück und Armut - die Russen sind ein abergläubiges Volk. Der Basilisk-WM-Reporter David Nadig berichtet über den Aberglaube in Russland.

Unglaublich, wie oft die deutschen TV-Kommentatoren bei jedem Match die Deutschen oder die Bundesliga erwähnen. Auch beim Spiel Schweiz-Serbien hat ZDF-Kommentator Bela Rethy gut 20x die Bundesliga oder die Deutschen erwähnt.

Das 2. WM-Wochenende

Nach dem tollen Sieg gegen die Serben geniessen die Nati-Stars einen freien Tag im Team-Hotel.

Die Stadion-Animation in den WM-Stadien ist nicht immer weltmeisterlich, berichtet unser Reporter David Nadig.

Fussball kann eine ernste Sache sein – aber den WM-Gastgebern vergeht der Humor trotzdem nicht.

Vor dem Spiel gegen Serbien

Auch beim zweiten Spiel in Kaliningrad wird die Schweizer Nationalmannschaft von einigen Fans unterstützt. Unser Reporter hat sie getroffen und über die Stimmung in Kaliningrad gesprochen. 

Im Kaliningrad-Stadion trifft die Schweizer Nationalmannschaft auf Serbien. Das Stadion wurde extra für die Fussball Weltmeisterschaft in Russland gebaut. Unser Reporter hat das Stadion bereits besucht. 

<i>Das Kaliningrad-Stadion (russisch Калининградский Стадион), auch Arena Baltika genannt.</i>
Das Kaliningrad-Stadion (russisch Калининградский Стадион), auch Arena Baltika genannt.

Nach seinem Tor gegen Brasilien im ersten Gruppenspiel ist Steven Zuber der gefragteste Nati-Spieler. Seine Tattoo's sorgen ebenfalls für Gesprächsstoff. Was bedeuten sie? Wie hat alles angefangen? Sie hören es in der Basilisk Sidestory:

Das zweite Gruppenspiel der Schweiz findet in Kaliningrad statt. Unsere Nati trifft dort auf Serbien und spielt um eine möglichst gute Ausgangslage die nächste Runde zu erreichen. Unser Basilisk WM-Reporter David Nadig hat sich in der nicht-ganz-russischen Stadt umgesehen.

вода - Mineralwasser. Wie unser WM-Reporter David Nadig die Sprachbarrieren im Supermarkt von Russland meistert. 

Basilisk Sidestory: Tunesien - England oder «Der Herr der Fliegen

England gewinnt das Spiel gegen Tunesien äusserst knapp mit 2:1. Stürmer-Star Harry Kane macht mit zwei Toren den Unterschied und sorgt dafür, dass die Engländer mit drei Punkten in die WM starten. Nicht nur mit den Tunesiern hatten die Engländer zu kämpfen, auch die tausenden von kleinen Fliegen machten ihnen das Leben schwer. Mehr dazu in der Basilisk Sidestory:

Frauen im Naticamp

Während der Weltmeisterschaft in Russland haben die Spieler nicht oft die Chance ihre Freundinnen oder Frauen zu sehen. Vor dem nächsten Spiel gegen Serbien durften einige ihren Lebenspartner besuchen, unter anderem die Freundin von Verteidiger Manuel Akanji.

Auch wenn es unglaublich scheint, es war die Schweiz
Screenshot offizieller Twitter-Account der FIFA
Screenshot offizieller Twitter-Account der FIFA
Die Schweiz spielt 1:1 unentschieden gegen Brasilien

Die Schweizer Nationalmannschaft startet mit einem Erfolg in das Turnier in Russland. Dem fünffachen Weltmeister Brasilien trotzt die Nati ein unentschieden ab. Nach dem Führungstor durch Philippe Coutinho köpfelt Steven Zuber in der 50. Minute einen Eckball in die Maschen. Alles weitere zum Spiel erfahren Sie von David Nadig, unserem WM-Reporter in Russland.

Die WM bei Basilisk wird präsentiert von <a href="https://www.stocker-sanitaer.ch/">Stocker Sanitär AG</a>
Die WM bei Basilisk wird präsentiert von Stocker Sanitär AG